Notizen aus der Handwerkskammer

Veranstaltungsho╠łhepunkte 2019 und 2020

September 2019

Mit „Karriere im Handwerk“ als zentralem Thema hat sich der „Tag des Handwerks 2019“ in Karlsruhe beschäftigt. Dabei standen die Ausbildungsberatung, die Last-Minute-Lehrstellenvermittlung sowie Fort- und Weiterbildungsoptionen im Mittelpunkt. Die Kammer nutzte den „Tag des Handwerks“ auch, um ihre Ausbildungsbotschafter – Schülerinnen und Schüler, die in Schulen über Berufswege informieren – mit einer Urkunde auszuzeichnen. Um „Unternehmensstrategien 2025“ ging es bei „Handwerk im Gespräch“ in Ettlingen. 200 Handwerkerinnen und Handwerker informierten sich über Strategien für die sich stark verändernde Arbeitswelt.

Dezember 2019

Im Jahr 2019 legten 351 Meisterinnen und Meister in 16 Gewerken ihre Prüfung ab. Zur Meisterfeier in der Karlsruher Schwarzwaldhalle kamen auch fünf Absolventinnen aus der Schweiz, den weitesten Weg legte Gold- und Silberschmied Joakim Jord Johansen aus Kopenhagen zurück. Zahlenmäßige Spitzenreiter waren die Kraftfahrzeugtechniker mit 64 Meistern.

Januar 2020

Bei großen Ausbildungsmessen in Karlsruhe und Pforzheim konnte sich die „Generation Z“, also Kinder und junge Erwachsene zwischen acht und 23 Jahren, über Ausbildungs- und Karrierechancen informieren. Allein in Karlsruhe präsentierten sich mehr als 370 Unternehmen vor fast 20.000 Messebesuchern. Das mehr als 300 Quadratmeter große Handwerker-Areal informierte über 130 verschiedene Handwerksberufe. Auch beim Neujahrsempfang der Handwerkskammer Karlsruhe mit rund 600 Gästen stand die „Generation Z“ im Mittelpunkt. Als Hauptredner sprach der erst 17 Jahre alte Gründer einer Beratungsfirma, Charles Bahr, darüber, was in Bezug auf das Konsumentenverhalten und zur Gewinnung von Fachkräften aus seiner Generation zu beachten ist.

März 2020

Die Handwerkskammer Karlsruhe hat 20 Betriebe für vorbildliche Ausbildungsleistungen ausgezeichnet. Daneben wurden die Bundes- und Landessieger des Praktischen Leistungswettbewerbs mit Urkunden und Preisen bedacht.

YouTube